Weiß leuchtendes Glow-Tec® Textil

a-radfahrer

 

Die Glow-Tec® Elektrolumineszenz-Folien sind in unterschiedlichen Farben verfügbar: Blau, Blau-Grün, Grün und Orange. Nicht nur bei den Farben, sondern auch bei den Trägermaterialien haben die Glow-Tec® Kunden die Wahl. Zu den typischen Substraten gehören PET-, PVC- oder Acryl-Folien. Eine besondere Anwendung sind Textilien. In der Regel handelt es sich um Kunstfasern, die im hohen Maße lichtdurchlässig sind. Ein solches Gewebe kann mit der Glow-Tec® Technologie versehen werden. Leuchtende Markisen, Vorhänge oder Verkleidungen sind einige Beispiele für die Anwendung.

 

Die neuste Entwicklung aus dem Hause InovisCoat sind die weißleuchtenden Textilien. Die Farbe Weiß ist eine besondere Entwicklungsleistung. Der Grund dafür ist die Seltenheit der roten Elektrolumineszenz-Pigmente, die für die Realisierung des weißen Leuchtens notwendig sind. Die roten Pigmente werden deshalb gebraucht, um neben dem kurzwelligen Spektralbereich (blau) und dem Bereich mittlerer Wellenlängen (grün) auch den langwelligen Bereich des sichtbaren Spektrums darzustellen. Dies wird durch Farbstoffe erreicht, die in der Lage sind, kurzwelliges Licht (blau) in langwelliges (rotes) zu überführen.

 

Glow-Tec Elektrolumineszenz-Textil bei Licht

Leuchttextil-bei-Licht-verkleinert

 

Glow-Tec Elektrolumineszenz-Textil im Dunkel

Leuchttextil-im-Dunklen_Hell_klein

 

Das weiße Leuchten des Glow-Tec® Textils ist auf eine Farbtemperatur eingestellt, die etwa 9 000 – 10 000 Kelvin beträgt. Dieser Wert entspricht der Farbtemperatur, die draußen bei klarem wolkenlosem Himmel gemessen wird. Folgende Bilder zeigen das Leuchttextil bei Licht und im Dunklen. Das Leuchttextil benötigt eine Wechselstromquelle und kann mit einer Kleinschutzspannung von 48 Volt betrieben werden.

 

Die mechanischen Eigenschaften des Textils wie die Flexibilität bleiben erhalten. Das Gewebe lässt sich sogar vernähen. So lassen sich mehrere Streifen miteinander zu einem großen leuchtenden Stück verbinden.